Dekoratives Element Großes blaues N.
Ein Porträt von Aylin.
Aylin

KW 2, 11.01.2023

Dekoratives Element Illustration eines Druckers.
Neurodermitis im Alltag

Sorgen, Ängste, Hoffnungen – Meine Zukunft mit Neurodermitis

Als Neurodermitis-Betroffene weiß ich, dass mich die Erkrankung in der Zukunft immer begleiten wird. Aber wird sie später auch mal meine Kinder begleiten?

Diese Ungewissheit ängstigt mich. Fest steht, dass die Neigung zur Neurodermitis-Erkrankung vererbbar ist. Laut der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e.V. besteht ein Erkrankungsrisiko von 20 bis 40 Prozent sofern nur ein Elternteil an Neurodermitis leidet. Leiden sowohl Mutter als auch Vater an Neurodermitis, liegt das Erkrankungsrisiko für das Kind bei 60 bis 80 Prozent.

Es ist also nicht ausgeschlossen, dass ich meine Leidensgeschichte weitergeben könnte. Und diese Erkenntnis wirft zugegebenermaßen Fragen auf. Möchte ich dieses Risiko eingehen? Wie gehe ich damit um, wenn mein Kind betroffen ist? Neben diesen Ängsten habe ich jedoch auch Hoffnung. Hoffnung, dass die Zukunft neue medizinische Ansätze bereithält und weitere Therapieformen ermöglicht. Dass meine Kinder vielleicht gar nicht betroffen sind oder nur an einer milden Ausprägung der Krankheit leiden. Schlussendlich überwiegen diese Gedanken für mich und bändigen meine Ängste.

In der Zukunft geht es aber nicht nur um meinen Kinderwunsch, sondern auch um meine berufliche Perspektive. Derzeit mache ich eine Weiterbildung, die mir andere Positionen in meinem Beruf ermöglicht. Daher muss ich in den nächsten zwei Jahren wieder Klausuren schreiben und Prüfungen absolvieren. Zu dem beruflichen Stress wird sich also der Lernstress gesellen – eine neue Herausforderung für mich und meine Haut. Ich muss gestehen, dass mich diese Herausforderung zunächst von einer Teilnahme am Lehrgang abgehalten hat. Für mich hat sich die Frage gestellt, ob ich meiner Haut in den stressigen Lernphasen überhaupt gerecht werden kann. Zudem kann jeder Neurodermitis-Schub eine weitere psychische Belastung bedeuten. Schaffe ich das? Und im schlimmsten Fall: Wie vereinbare ich den Lehrgang mit einer stationären Behandlung in einer Hautklinik?

Ohne die Teilnahme würde ich hierauf keine Antwort finde. Aber ich wollte sie haben. So stand für mich fest, den Weg der Weiterbildung auf mich zu nehmen und dahingehend neue Erfahrungen zu sammeln.

Rückblickend bin ich sehr froh über diese Entscheidung. Damit habe ich mir einmal mehr bewiesen, dass ich mich von meinen Ängsten und Unsicherheiten nicht aufhalten lassen sollte.

 

MAT-DE-2205281-1.0-12/2022

Dekoratives Element

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN

  • Neurodermitis im Alltag

    Anja
    Brief an meine Neurodermitis

    Im Brief an ihre Neurodermitis lässt Anja die letzten Monate Revue passieren und teilt, was die Erkrankung sie gelehrt hat.

    MEHR ERFAHREN
  • Familie & Freunde

    Julia
    Neurodermitis in der Schwangerschaft

    Julia beschreibt, wie sich ihre Neurodermitis durch die Hormonverschiebung vor, während und nach ihrer Schwangerschaft veränderte.

    MEHR ERFAHREN
  • Neurodermitis im Alltag

    Aylin
    Ein Hingucker – Neurodermitis an den Händen

    Aylin schreibt über die Herausforderungen ihrer Neurodermitis an den Händen und wie sie diese im Alltag meistert.

    MEHR ERFAHREN
Dekoratives Element. Dekoratives Element.
Dekoratives Element
Dekoratives Element
Dermatologen-Finder

FINDE EXPERTEN IN DEINER NÄHE

Illustration einer Person mit Brille. Über der Person schweben ein Stethoskop, ein Kalender und eine Lupe.
Dermatologen-Finder

Der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) unterstützt Dich dabei, einen Hautarzt in Deiner Nähe zu finden.

ZUR BVDD-HAUTARZTSUCHE
Allergie-Experten-Finder

Über den „Allergie-Wegweiser“ findest Du in Deiner Umgebung Experten, Kliniken und Einrichtungen, die sich auf Allergien, Atemwegs- und Hauterkrankungen spezialisiert haben.

ZUM ALLERGIE-WEGWEISER
Teledermatologie

derma2go ermöglicht Dir einen schnellen Zugang zu Fachärzt/
-innen der Dermatologie. Fülle einen medizinischen Fragebogen aus und erhalte innerhalb weniger Stunden eine zuverlässige Diagnose mit Arztbericht und Therapieplan.

Zum derma2go-Portal
Dekoratives Element

Du verlässt die Website „Leben mit Neurodermitis“

Für den Inhalt der folgenden Seite sowie für sich auf dieser Seite befindlichen Links zu anderen Websites gilt: Es gibt keinerlei Möglichkeit, den Inhalt dieser Seiten zu kontrollieren, da diese völlig unabhängig sind. Aus diesem Grund kann keinerlei Verantwortung für die Inhalte dieser Websites und die Folgen ihrer Verwendung durch die Besucher übernommen werden. Wir bitten Dich aber, uns umgehend auf rechtswidrige Inhalte der verlinkten Seiten aufmerksam zu machen.

Fortsetzen AUF DIESER SEITE BLEIBEN

PATIENTEN LOGIN

Dir wurde zur Behandlung Deiner Neurodermitis eine Therapie von Sanofi verordnet? Im Login-Bereich findest Du weitere Informationen zum Produkt und dessen Anwendung. Du kannst Dich mit der Chargennummer (Ch.-B.) auf der Packung des Medikaments hier anmelden.

Schriftzug in gelb und blau: Neurodermitis Begeleiter.
Chargennummer (Ch.-B.) auf der Packung:
LEBEN MIT NEURODERMITIS. INFORMATIONEN FINDEST DU HIER.
Was ist Neurodermitis?

Neurodermitis ist eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung, die meist in Schüben auftritt und sich durch sichtbare Hautveränderungen und starken Juckreiz äußert. Betroffene fühlen sich in vielen Lebensbereichen häufig stark eingeschränkt.

Was sind die genauen Ursachen und Symptome der Neurodermitis (atopische Dermatitis) und was können mögliche Auslöser sein?

Juckreiz, Kratzen, Schlaflosigkeit – für Betroffene mit schweren Symptomen dreht sich jeder Tag darum, wie sie ihr Leiden lindern können. Jeder Schub belastet Betroffene auf körperlicher und mentaler Ebene. Beruf und Alltagsleben können oft nur eingeschränkt bewältigt werden. Es ist daher für Betroffene sehr wichtig, persönliche Strategien zum Umgang mit der Erkrankung zu entwickeln.

Neurodermitis kennenlernen

Wer seine Haut kennt, Routine in der Behandlung und Pflege entwickelt und auf seine persönlichen Bedürfnisse achtet, tut bereits viel dafür, um die Neurodermitis zu kontrollieren. Unsere Lernmodule unterstützen Dich dabei, Dein Leben mit Neurodermitis aktiv zu gestalten.

Behandlungsmöglichkeiten

Neurodermitis kann heute mit modernen Therapien gezielt behandelt werden. Eine individuelle Behandlung ist oft der erste Schritt hin zu mehr Selbstwertgefühl.

Neurodermitis-Blogger

Was im Alltagsleben mit Neurodermitis wirklich hilft und wichtig ist, wissen sie am besten – unsere Blogger. Auf der Website „Leben mit Neurodermitis“ erfährst Du, was andere Betroffene erlebt haben, was sie im Leben mit Neurodermitis gelernt haben und was ihnen Mut macht. Gestalte auch Dein Leben – trotz Neurodermitis.

Die hier zur Verfügung gestellten medizinischen Informationen dienen ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Bei allen Fragen zu Deiner Erkrankung wende Dich bitte an Deine/n Dermatolog/-in.