Mit wegweisenden Therapien komplexen Erkrankungen begegnen. company logo
Medine

KW 29, 21.07. (Mittwoch)

Neurodermitis im Alltag

Sommer, Sonne, Neurodermitis! Meine Tage am Meer

Liebes Tagebuch,

eine ganze Weile ließ ich nichts von mir hören. Der Alltagsstress holt einen doch ganz schön ein. Der ständige Wetterwechsel macht mir zu schaffen und meine Haut zeigt sich aktuell auch nicht gerade von ihrer Schokoladenseite. Besonders meine Arm- und Kniebeugen sind stark betroffen – sie sind gerötet und jucken.

Rettungsanker Sommerurlaub: Erholung für Haut & Seele

Meine Rettung war in den Sommermonaten immer der Urlaub am Meer. Sonne, Strand, kalte Cocktails, das wohltuende Salzwasser auf der Haut, die angenehme und feuchte Meeresluft, das gute Essen …

Abgesehen von der Erholung für Körper und Geist bedeutet der Urlaub am Meer für mich immer eine Pause für die Haut, in der sie sich „resetten“ kann. Denn nach dieser Zeit ist meine Haut meistens so sanft und schmiegsam wie das ganze Jahr über nicht; die Narben des Kratzens sind kaum sichtbar und die Krusten fallen ab. Ein Zustand, den ich sehr liebe.

Die bittere Wahrheit sieht allerdings erst einmal anders aus

Stell dir vor, es sind 30 Grad, der kühle Sand unter deinen Füßen ist sehr angenehm, du läufst Richtung Wasser und merkst, wie eine kleine offene Wunde an deinem Körper brennt. Dieses Empfinden verspüre ich die ersten Tage am ganzen Körper, auch wenn keine Wunden zu sehen sind. Es brennt und zwickt überall.

Das erste Mal ins Wasser zu gehen, kostet mich so viel Überwindung, weil ich weiß, dass die Haut zu Beginn sehr stark reagieren wird. Um das Ergebnis einer temporär fast makellosen Haut zu erlangen, setze ich mich dem allerdings aus und habe noch ganz lange nach dem Urlaub das Gefühl, dass Neurodermitis doch heilbar ist. Gerne verbinde ich die Reaktion der Haut mit dem Gedanken, dass sie porentief gereinigt wird, weshalb ich mich der Reaktion aussetze. Tag für Tag lassen die Reaktionen nach und es kommt eine gebräunte, weiche, zarte Haut zum Vorschein.

Noch Wochen nach dem Urlaub fühle ich mich wie neu geboren, meine Haut ist entspannt und zieht nicht, weshalb ich jedes Jahr mindestens einmal versuche ans Meer zu fahren.

Urlaub auf Balkonien

Durch die aktuelle Corona-Lage allerdings war eine Reise ans Meer bisher nicht möglich. Betroffene von Neurodermitis sind dementsprechend auf diese Weise besonders beeinträchtigt.

Was ich aktuell dagegen mache:

Wir haben uns den Balkon schön hergerichtet und wenn ich mich schon 4 Mal am Tag eingecremt habe und es reicht doch nicht aus, gibt es eine weitere Dusche und erneutes Eincremen. So versuche ich aktuell das Beste aus der Situation zu machen.

MAT-DE-2103307-1.0-07/2021

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN

  • Neurodermitis im Alltag

    Julia
    Schwanger mit Neurodermitis – Auszeit oder Herausforderung für die Haut?

    Eine Schwangerschaft kann sich oft negativ auf die Neurodermitis der Schwangeren auswirken. Julia berichtet von ihren Erfahrungen und macht Mut.

    MEHR ERFAHREN
  • Triggerfaktoren

    Medine
    Wieso ich trotz Neurodermitis nicht auf meine Tiere verzichte

    Neurodermitis, Asthma und eine Tierhaarallergie? Nicht die beste Voraussetzung für eine Tierliebhaberin wie Medine.

    MEHR ERFAHREN
  • Neurodermitis im Alltag

    Medine
    Meine Putzroutine

    Neurodermitis hat Einfluss auf fast jeden Lebensbereich: Bloggerin Medine teilt mit uns, wie sie ihre Haut beim Putzen schützt.

    MEHR ERFAHREN
Dermatologen-Finder

FINDE EXPERTEN IN DEINER NÄHE

Dermatologen-Finder

Der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) unterstützt Dich dabei, einen Hautarzt in Deiner Nähe zu finden.

ZUR BVDD-HAUTARZTSUCHE
Allergie-Experten-Finder

Über den „Allergie-Wegweiser“ findest Du in Deiner Umgebung Experten, Kliniken und Einrichtungen, die sich auf Allergien, Atemwegs- und Hauterkrankungen spezialisiert haben.

ZUM ALLERGIE-WEGWEISER
Teledermatologie

derma2go ermöglicht Dir einen schnellen Zugang zu Fachärzt/
-innen der Dermatologie. Fülle einen medizinischen Fragebogen aus und erhalte innerhalb weniger Stunden eine zuverlässige Diagnose mit Arztbericht und Therapieplan.

Zum derma2go-Portal

Du verlässt die Website „Leben mit Neurodermitis“

Für den Inhalt der folgenden Seite sowie für sich auf dieser Seite befindlichen Links zu anderen Websites gilt: Es gibt keinerlei Möglichkeit, den Inhalt dieser Seiten zu kontrollieren, da diese völlig unabhängig sind. Aus diesem Grund kann keinerlei Verantwortung für die Inhalte dieser Websites und die Folgen ihrer Verwendung durch die Besucher übernommen werden. Wir bitten Dich aber, uns umgehend auf rechtswidrige Inhalte der verlinkten Seiten aufmerksam zu machen.

Fortsetzen AUF DIESER SEITE BLEIBEN

PATIENTEN LOGIN

Dir wurde zur Behandlung Deiner Neurodermitis eine Therapie von Sanofi Genzyme verordnet? Im Login-Bereich findest Du weitere Informationen zum Produkt und dessen Anwendung. Du kannst Dich mit der Chargennummer (Ch.-B.) auf der Packung des Medikaments hier anmelden.

image
Chargennummer (Ch.-B.) auf der Packung:
LEBEN MIT NEURODERMITIS. INFORMATIONEN FINDEST DU HIER.
Was ist Neurodermitis?

Neurodermitis ist eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung, die meist in Schüben auftritt und sich durch sichtbare Hautveränderungen und starken Juckreiz äußert. Betroffene fühlen sich in vielen Lebensbereichen häufig stark eingeschränkt.

Was sind die genauen Ursachen und Symptome der Neurodermitis (atopische Dermatitis) und was können mögliche Auslöser sein?

Juckreiz, Kratzen, Schlaflosigkeit – für Betroffene mit schweren Symptomen dreht sich jeder Tag darum, wie sie ihr Leiden lindern können. Jeder Schub belastet Betroffene auf körperlicher und mentaler Ebene. Beruf und Alltagsleben können oft nur eingeschränkt bewältigt werden. Es ist daher für Betroffene sehr wichtig, persönliche Strategien zum Umgang mit der Erkrankung zu entwickeln.

Neurodermitis kennenlernen

Wer seine Haut kennt, Routine in der Behandlung und Pflege entwickelt und auf seine persönlichen Bedürfnisse achtet, tut bereits viel dafür, um die Neurodermitis zu kontrollieren. Unsere Lernmodule unterstützen Dich dabei, Dein Leben mit Neurodermitis aktiv zu gestalten.

Behandlungsmöglichkeiten

Neurodermitis kann heute mit modernen Therapien gezielt behandelt werden. Eine individuelle Behandlung ist oft der erste Schritt hin zu mehr Selbstwertgefühl.

Neurodermitis-Blogger

Was im Alltagsleben mit Neurodermitis wirklich hilft und wichtig ist, wissen sie am besten – unsere Blogger. Auf der Website „Leben mit Neurodermitis“ erfährst Du, was andere Betroffene erlebt haben, was sie im Leben mit Neurodermitis gelernt haben und was ihnen Mut macht. Gestalte auch Dein Leben – trotz Neurodermitis.

Die hier zur Verfügung gestellten medizinischen Informationen dienen ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Bei allen Fragen zu Deiner Erkrankung wende Dich bitte an Deine/n Dermatolog/-in.